Ludwig Pfeiffer

Menschen bei Pfeiffer

Talentförderung bei Ludwig Pfeiffer – Engagement für den Sport

Unser Unternehmen beschäftigt Sportler und ermöglicht Ihnen, ob in Ausbildung oder Anstellung, die Vereinbarung von Training und Arbeit. Wir zeigen, dass man Sportler in eine Firma gut integrieren kann und sie ihre Erfahrungen im Sport auf die Leistung im Job übertragen können. Ebenso stolz machen uns natürlich auch die errungenen sportlichen Erfolge. Für einen kleinen Einblick in den Sportleralltag haben wir sie einen Tag lang begleitet.

ludwig_pfeiffer_david_thomasberger_1
ludwig_pfeiffer_david_thomasberger_2

David Thomasberger

Der Schwimmer ist im Frühjahr an den Stützpunkt Leipzig gewechselt und ist der jüngste Neuzugang bei der Firma Ludwig Pfeiffer. Dieses Jahr möchte der 22-jährige die WM-Quali schaffen.


6.00 Uhr – Nach dem täglichen Weckerklingeln gibt es ein leichtes Frühstück, bevor es zum Frühtraining geht. Dies beginnt kurz vor 7 mit einer Erwärmung, gefolgt von zwei Stunden Wassertraining.

10.00 Uhr – Der Arbeitstag beginnt. Der Schwimmer ist ausgebildeter Elektroniker und ist für die Wartung der elektronischen Geräte bei Ludwig Pfeiffer zuständig. Durch seine flexiblen Arbeitszeiten verpasst er keine Trainingseinheit.

13.00 Uhr – Mittagspause. Für eine ausgewogene Ernährung kocht der Sportler sein Essen am Abend vor.

15.30 Uhr – Athletiktraining. Nach etwa anderthalb Stunden und einer kurzen Pause geht auch schon die zweite Wassereinheit los. Anschließend geht es ins Kältebecken für eine schnelle Regeneration.

19.30 Uhr – Zeit für die Freundin. Es wird gemeinsam gekocht und man lässt den Tag Revue passieren. Anschließend etwas Entspannung auf der Couch.

22.00 Uhr – Das Licht geht aus, um am nächsten Tag wieder voll fit zu sein.