Ludwig Pfeiffer

Hargeisa / Somaliland

Letzte Woche hat Slobodan Pilipovic, bevollmächtigter Vertreter des Unternehmens Ludwig Pfeiffer, den Vertrag für unser erstes Projekt in Somaliland unterzeichnet. Im Rahmen des Projektes werden ca. 149 km Trinkwasserleitungen verlegt und vier Wasserreservoire erbaut. Darüber hinaus wird eine Basissanitärversorgung mit öffentlichen Toiletten, einer kleinen Kläranlage und Klärgruben umgesetzt.

Ziel dieser mit Fördermitteln der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) finanzierten Maßnahme ist es, die Trinkwasser- und Basissanitärversorgung der überwiegend armen Bevölkerung in den unterversorgten Stadtvierteln Hargeisas nachhaltig, sozial- und umweltverträglich zu verbessern.

„Somaliland“ erklärte sich 1991 unabhängig, wird bis heute jedoch international nicht anerkannt. Politische Instabilität verhinderte jahrelang dringend notwendige Investitionen. Aufgrund des großen Bevölkerungswachstums und des anhaltenden Flüchtlingszustroms sind die heutigen Zugangsraten zu einer angemessenen Wasserversorgung in Hargeisa gering.