Ludwig Pfeiffer

Berliner Sanierungstage

Der 8. Berliner Sanierungtag fand am 04. September 2018 in Berlin statt. Wie auch in den vergangenen Jahren unterstützte Ludwig Pfeiffer Hoch- und Tiefbau auch in diesem Jahr die Veranstaltung als Sponsor.

Das Thema „Sanierung“ ist und bleibt der Schwerpunkt des Berliner Sanierungstages. Aber es wird auch über andere verbundene Themen berichtet und diskutiert.
Die begrenzten Finanzmittel auf der einen Seite und die vorhandenen Längen der geschädigten Kanalstrecken auf der anderen Seite machen die ganzheitliche Kanalsanierung zu einem Generationenproblem. Eine Lösung ist nur möglich über mittlere bzw. lange Zeiträume sowie durch den Einsatz strategischer, vorausschauender Maßnahmen. Das Kanalnetz ist immer als Gesamtsystem zu betrachten. Kanäle, Schächte bzw. Bauwerke und Hausanschlusskanäle müssen gleich behandelt werden, d. h. unter gleichen Gesichtspunkten beurteilt werden.

Auf dem diesjährigen Sanierungstag in Berlin verfolgten 250 Teilnehmer die Vorträge von Branchenspezialisten rund um das Thema Sanierung. Herr Singer (Ludwig Pfeiffer Berlin) präsentierte die Baumaßnahme Sanierung einer Trinkwasserleitung DN225 mit einem Saertex H2O Liner am Schöneberger Ufer. Dieser mit styrolfreiem VE-Harz getränkte Liner wurde von unserem Unternehmen erstmalig in Deutschland für die Sanierung einer Trinkwasserleitung eingesetzt.
Noch spannender war die Präsentation unserer Baustelle Rio Subterraneo in BuenosAires / Argentinien von Prof. Hölterhoff. Hier sanieren wir aktuell eine Trinkwasserleitung DN3000 in einer Tiefe von 34 Metern mit einem innovativen Schlauchreling Verfahren. Da die Sanierung der Altleitung im laufenden Betrieb durchgeführt wird, müssen alle Arbeiten durch Taucher ausgeführt werden.

http://www.berliner-sanierungstage.de/downloads/Flyer_GSTT_2018.pdf