Ludwig Pfeiffer

Unternehmen

Das Unternehmen Pfeiffer - Eine Erfolgsgeschichte

Die Gründerjahre

In den frühen 30iger Jahren wurde die Firma von Ludwig Pfeiffer sen. in Kassel als Hoch- und Tiefbauunternehmen gegründet. Frühzeitig konzentrierte man sich auf den Bau von Rohrleitungen für Wasser und Abwasser und erlangte in den Folgejahren einen Ruf als Spezialist auf diesem Gebiet.

Der Wiederaufbau

Nach dem Krieg begann die Phase des Wiederaufbaus – auch für die Firma Pfeiffer: In den 50iger Jahren hatte das Unternehmen bereits rund 600 Mitarbeiter. Dies lag aber in erster Linie an den zahlreichen Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, denn Bauaufträge wurden damals nur mit der Auflage vergeben, dass Arbeitslose beschäftigt werden mussten.

Die 50iger bis 70iger Jahre

Der wahre Aufschwung erfolgte dann in den kommenden Jahrzehnten: Ende der 50iger Jahre wurde der erste Bagger angeschafft, wodurch die Tiefbauarbeiten revolutioniert wurden. Was bislang allein mit Muskelkraft geleistet wurde, ging von nun an wesentlich schneller und effizienter. In der Folgezeit wurde verstärkt in Baumaschinen investiert. Dies führte zu einer Ausweitung des Auftragsvolumens. Zugleich erschloss man mit Gas und Fernwärme in den frühen 1970iger Jahren neue Geschäftsfelder.

Nach der Wende

Als 1989 die Berliner Mauer fällt, hat das Unternehmen in Kassel rund 100 Mitarbeiter. Nach der deutschen Wiedervereinigung eröffnete Ludwig Pfeiffer Niederlassungen in Leipzig und Erfurt. Während andere Firmen nach der Wende alte Baubetriebe aus DDR-Eigentum zu günstigen Konditionen übernahmen, hat Pfeiffer stets mit ambitionierten Mitarbeitern ganz von vorn angefangen. Letztlich bestätigt der Erfolg, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben: Die Firma in Leipzig ist heute eines der größten Rohrleitungsbauunternehmen der Region. Weitere Zweigstellen in Dresden, Halle, Berlin, Magdeburg, Erfurt, Augsburg und Innsbruck folgten.

Ludwig Pfeiffer DynTec-Verfahren

 

Lokal → Regional → International

Neue Standorte in ganz Europa und auch darüber hinaus kamen im Laufe der Zeit dazu. Heute erstreckt sich das Firmennetzwerk von Frankreich, Portugal und Italien über Tschechien, Slowakei und den Balkan bis nach Delhi, Hong-Kong und Kamerun, die Referenzprojekte finden sich weltweit. Jedoch wurden in den vergangenen Jahren nicht nur neue Länder und Geschäftsbereiche erschlossen, sondern auch die bestehenden erweitert.


→ über 800 Mitarbeiter weltweit
→ Standorte in über 30 Ländern

Ludwig Pfeiffer Kanalbau

Vom Spezialisten zum Komplettanbieter

In der Zwischenzeit hat sich Ludwig Pfeiffer über die Spezialisierung auf bestimmte Schwerpunkte hinaus, zu einem Komplettanbieter entwickelt. Vom Rohrleitungsbau und der Kanalsanierung über das Errichten schlüsselfertiger Gebäude mit Planung und Projektmanagement bis hin zum Vertrieb von Materialien und Ersatzteilen – Ludwig Pfeiffer bietet alles aus einer Hand. In den Kernbereichen etwa, dem Rohrleitungs- und Kanalbau, erstreckt sich das Spektrum vom Hausanschluss bis zur kompletten Anlage und deckt alle Nennweiten, Druckstufen und Materialien ab. Auch ist man stets auf der Suche nach neuen innovativen Methoden, anhand derer sich das Leistungsangebot erweitern lässt. So etwa die grabenlose Rohrverlegung (Microtunneling) oder die Sanierung von Rohrleitungen und Kanälen, die inzwischen das Portfolio ergänzen. Dabei bedient sich Ludwig Pfeiffer modernster Technologien und zukunftsfähiger Konzepte. Die erfahrenen Mitarbeiter garantieren seit Jahrzehnten mit ihrem Know-how die erfolgreiche Umsetzung der Projekte bei Kunden im In- und Ausland.