Ludwig Pfeiffer

Kanalroboter

Der hydraulische Fräsroboter und Einlaufsanierung

Der hydraulische Fräsroboter Hächler HF 200 wird für Fräsarbeiten in Hauptrohren mit Innendurchmesser DN 190 bis DN 1100 eingesetzt und ist sogar für Eiprofile bestens geeignet. Der Roboter gewährleistet alle Arbeiten, die für die Sanierung eines Kanals notwendig sind.

Eine schwenkbare Farbkamera erlaubt in einem übersichtlichen Bedienstand eine lückenlose Überwachung der Arbeiten am Monitor. Diese können je nach Kundenwunsch auf DVD aufgenommen werden.


Probleme, die der Roboter lösen kann

  • Undichte Hausanschlüsse
  • Entfernung der Ablagerungen in der Sohle
  • Entfernung der Wurzeln und anderer Gegenstände
  • Offset-Verbindungen
  • Vorbereitung für Sanierung
  • Vorbereitung eines beschädigten Ortes für nachfolgende Reparatur
Ludwig Pfeiffer Fräsroboter

die Vorteile

  • sehr leise dank hydraulischen Antrieb, Fräsmotor und Einsatzfahrzeug machen fast keinen Lärm
  • Einsatz am Abend und nachts ohne Lärmbelästigung
  • keine Vereisung im Winter; man kann bis -5° C arbeiten
  • höhere Fräsleistung gegenüber Luftrobotern, ca 4mal höhere Leistung
  • kein Kompressor erforderlich, die Technologie ist im Mercedes 515 eingebaut
  • eine tiefere Reichweite ermöglicht ein flexibler Fräsarm 
  • für Eiprofile geeignet dank einem flexiblen Greifarm
  • ein flexiber Fräsarm ermöglicht grosse Eindringtiefe in den Hausanschluss (bis zu 50 cm) und gleichzeitig Vorkopffräsen
Ludwig Pfeiffer Kanalsanierung durch Roboter